Metropolregion

Marketing Am 25. September findet das Finale in Neustadt ohne anwesendes Publikum statt / SWR strahlt Sendung aus / Baden schickt keine Vertreterin

Trotz Corona: Deutsche Weinkönigin wird gewählt

Archivartikel

Neustadt.Das Schaulaufen der Sympathieträgerinnen des deutschen Weins wird trotz Corona-Pandemie auch 2020 in Neustadt über die Bühne gehen. Allerdings werden die Bedingungen des beliebten Wettbewerbs der Ausnahmesituation angepasst. Darauf haben sich das Deutsche Weininstitut (DWI), die Stadt Neustadt sowie der SWR in Abstimmung mit Vertretern aller 13 Anbaugebiete verständigt.

So öffnet sich der Vorhang im Saalbau am 25. September für das Finale der Wein-Expertinnen, die die Nachfolge der amtierenden Hoheit Angelina antreten möchten. Allerdings werden sich im Corona-Jahr weniger junge Frauen den Fragen der Jury stellen, denn nicht alle Anbaugebiete entsenden eine Vertreterin in die Pfalz. So haben Baden, Franken, Nahe und Saale-Unstrut bereits angekündigt, dass ihre Weinköniginnen nach der Absage von vielen Veranstaltungen ihre Amtszeit um ein Jahr verlängern. In Sachsen steht die Entscheidung dazu noch aus. Deshalb sind alle Bewerberinnen ohne Vorentscheidung direkt für die Endrunde qualifiziert, und müssen sich zunächst einer Fachbefragung der Jury stellen, die im Internet mitverfolgt werden kann.

„Wir freuen uns, dass die meisten Gebiete eine Kandidatin zur Wahl schicken“, erklärt DWI-Geschäftsführerin Monika Reule. Andernfalls hätte die deutsche Weinwirtschaft ein Jahr lang ohne ihre wichtigen Botschafterinnen auskommen müssen, denn die drei amtierenden Hoheiten hatten frühzeitig signalisiert, dass sie nicht für ein weiteres Amtsjahr zur Verfügung stehen können. Im Finale müssen die Bewerberinnen die Jury mit Weinwissen, Schlagfertigkeit und Charme überzeugen – und das ohne Fans. „Wegen der Hygieneregeln werden wir auf das Saalpublikum verzichten“, so Reule. Der SWR will die Fans aber in den freundschaftlichen Wettstreit einbinden: „Ich bin sicher, dass es trotz der Einschränkungen auch in diesem Jahr eine spannende und stimmungsvolle Wahl der Deutschen Weinkönigin wird“, ist SWR-Hauptabteilungsleiter Günther Dudek überzeugt.

Ab 20.15 Uhr wird die Wahl der Deutschen Weinkönigin mit Moderator Holger Wienpahl live im SWR-Fernsehen übertragen. 

Zum Thema