Metropolregion

Prozessauftakt

Trotz Fußfessel Mädchen gefilmt - Mann erneut vor Gericht

Frankenthal.Ein 59 Jahre alter Mann muss sich seit Donnerstag vor der Zweiten Strafkammer des Frankenthaler Landgerichts verantworten, weil er gegen Auflagen verstoßen hat, die ihm nach der Verbüßung einer zweijährigen Haftstrafe auferlegt worden sind. Allerdings sind die Vorwürfe so schwerwiegend, dass nun eine Sicherungsverwahrung im Raum steht: Der Mann hatte wegen Besitzes von kinderpornografischen Fotos im Gefängnis gesessen und stand nach seiner Entlassung unter Führungsaufsicht.

So musste sich der 59-Jährige regelmäßig bei der Polizei und seiner Bewährungshelferin melden, Abstand von Kindern und Jugendlichen halten und durfte kein internetfähiges Handy besitzen und auch nicht im Internet surfen. Eine elektronische Fußfessel sollte seinen Aufenthalt überwachen. Der Staatsanwaltschaft zufolge hat er in 15 Punkten gegen diese Auflagen verstoßen. So soll der Angeklagte zum Beispiel ein Mädchen beim Umziehen gefilmt und ein anderes auf dem Spielplatz angesprochen haben. Er war 90 Tage auf freiem Fuß, bevor er wieder in Untersuchungshaft kam.