Metropolregion

Umfangreiche Suchmaßnahmen

Trotz zahlreicher Zeugenhinweise: Von Vermissten aus Birkenau fehlt weiterhin jede Spur

Archivartikel

Rhein-Neckar.Noch immer fehlt von den beiden vermissten jungen Männern aus Birkenau jede Spur. Darüber informierte die Polizei am Dienstag. Die beiden Männer im Alter von 19 und 18 Jahren gelten seit Sonntag als vermisst. Seitdem sucht die Polizei mit Hilfe von Feuerwehr, THW und Mantrailerhunden sowie der Öffentlichkeit mit starken Kräften nach den beiden.

Am Dienstag konzentrierte sich die Suche auf den Bereich des Wanderwegs B9 bei Birkenau, wo zwei Zeugen unabhängig voneinander die beiden jungen Männer am Wochenende gesehen haben wollen. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass die Vermissten möglicherweise mit dem Zug weggefahren sind. Aktuell dauern die Suchmaßnahmen noch an und werden voraussichtlich bis zum Einbruch der Dunkelheit fortgesetzt.

Zudem ging im Laufe des Dienstagnachmittags ein Hinweis einer Spaziergängerin bei der Polizei ein. Diese will die beiden Männer im Bereich Hemsbach gesehen haben. Umgehend eingeleitete Suchmaßnahmen, an denen auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, verliefen bisher erfolglos.

In den vergangenen Tagen hatten sich die Suchmaßnahmen auf den Bereich des Waldgebietes bei Schnorrenbach konzentriert, wo die Männer gezeltet hatten, sowie auf den Ortsrandlagen und auf die Gemeinde Birkenau. Ergänzend zu den Suchmaßnahmen gehen die Ermittler zahlreichen weiteren Zeugenhinweisen nach. 

Zum Thema