Metropolregion

Kriminalität Sinsheim erlebt unruhige Nacht

Tumulte und Prügeleien

Sinsheim.Schläge, Pöbeleien und mehrere Verletzte sind die Bilanz einer unruhigen Nacht in Sinsheim. Wie die Polizei am Montag mitteilte, eilten die Beamten in der Nacht zum Sonntag von einem Einsatz zum nächsten.

Zuerst sei ein 37-Jähriger von einem Unbekannten in der Wilhelmstraße zusammengeschlagen worden. Der Unbekannte hatte mit seinem Auto neben dem Fußgänger angehalten und ihn angegriffen.

Kurz vor Mitternacht soll Zechprellerei vor einer Gaststätte in der Neulandstraße zu einer handfesten Schlägerei geführt haben. „Als die Streife eintraf, hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt“, so ein Behördensprecher. Die mutmaßlichen Streithähne hatten sich aber abgesetzt. Allerdings erstattete ein 22-Jähriger um zwei Uhr morgens Anzeige, weil er bei der Keilerei offenbar schwer im Gesicht verletzt worden war und im Krankenhaus behandelt werden musste. Weitere Ermittlungen hierzu dauern noch an.

Bei einer weiteren Auseinandersetzung mit mehreren Personen auf einem Parkplatz spielten laut Polizei die Insassen von zwei dunklen Mercedes-Benz-Fahrzeugen eine Rolle. Sie sollen kurz hintereinander am Parkplatz erschienen und die Anwesenden im Alter zwischen 19 und 29 Jahren bedroht haben. Beim anschließenden Gerangel wurde eine 19-Jährige verletzt. s

Zum Thema