Metropolregion

Veranstaltung 170 Aussteller bei Messe „Wein am Dom“ am 18. und 19. April in Speyer

Verkostung an sechs Orten

Archivartikel

Speyer.Das Historische Museum der Pfalz am Domplatz, die Galerie Kulturraum an der Maximilianstraße, der Kulturhof Flachsgasse, die Heiliggeistkirche an der Johannesstraße sowie jeweils erstmals das benachbarte Gemeindehaus Trinitatis und das ehemalige Dominikaner-Kloster Ludwigskirche an der Korngasse sind die sechs Schauplätze des 8. Pfälzer Weinforums „Wein am Dom“ am 18. April von 13 bis 19 Uhr und am 19. April von 12 bis 18 Uhr in Speyer. Wegen Restaurierungsarbeiten stehen 2020 der Historische Ratssaal und der Alte Stadtsaal nicht zur Verfügung.

Etwa 1000 Sorten zum Testen

Nicht geändert hat sich die Zahl der Aussteller: Rund 170 Weingüter und Genossenschaften werden ihre Kreszensen zum Verkosten anstellen – insgesamt etwa 1000 Weine und Sekte von der Deutschen Weinstraße und aus dem Zellertal stehen an den beiden Messetagen zur Verfügung. Als besondere Einheiten treten elf Winzergenossenschaften im Kulturhof, 42 prämierte Betriebe mit Staatsehrenpreisen und sonstigen Auszeichnungen im Museums-Innenhof, 24 VDP-Mitglieder in der Heiliggeistkirche, die Mitglieder von Ecovin (Haus Trinitatis) und Vinissima (Kulturhof) oder die Junge Pfalz (Galerie Kulturraum) auf.

Messebesucher, die ihre Eintrittskarten bis zum 12. April im Vorverkauf erwerben, sind gut dran: Sie können mit den Karten Busse, Bahnen im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) und den Speyerer City-Shuttle vom Bahnhof zum Dom kostenlos nutzen. Der Eintritt kostet am Samstag 30 Euro, am Sonntag 25 Euro und für die Kombikarte an beiden Tagen 45 Euro. Damit kann man sämtliche Weine und Sekte verkosten und erhält zudem einen Messekatalog. Im Historischen Museum kann man obendrein an beiden Tagen bei freiem Eintritt das angeschlossene Weinmuseum besuchen. An den beiden Messetagen gibt es Eintrittskarten an allen sechs Veranstaltungsorten.

Für den Vorverkauf stehen ab sofort und noch bis zum 12. April das Weinbauamt Neustadt (Tel. 06321/91 77 610) und die Tourist-Information Speyer (Tel. 06232/ 14 23 92) zur Verfügung.

Zum Thema