Metropolregion

Coronavirus Abstands- und Maskenregeln nicht eingehalten

Verstöße geahndet

Archivartikel

Rhein-Neckar.Die Polizeiinspektion Schifferstadt ermittelt gegen mehrere Personen, die sich nicht an die geltenden Corona-Verordnungen gehalten haben. Laut einer Pressemitteilung stießen die Beamten in Neuhofen auf eine Gruppe, die Basketball spielte, ohne den vorgeschriebenen Abstand einzuhalten. An einer Bushaltestelle in Schifferstand traf sich eine größere Gruppe von Jugendlichen aus verschiedenen Haushalten. Gegen sie wurden Verfahren eingeleitet. Am Samstag kontrollierte die Polizei auch einen Spielplatz in Limburgerhof. Die Erwachsenen dort hielten genügend Abstand, acht Personen trugen jedoch nicht die vorgeschriebene Mund-Nase-Bedeckung. Sie müssen sich auf Anzeigen einstellen.

In Rheinland-Pfalz tritt am Montag eine neue Änderungsverordnung in Kraft. Die Quarantäne für Menschen, die aus ausländischen Corona-Risikogebieten einreisen, verkürzt sich von 14 auf zehn Tage. Zudem kündigt das Land an, neue Testzentren einzurichten, in denen asymptomatische Patienten getestet werden. Ein solches Zentrum besteht bereits in Ludwigshafen – weitere sollen folgen. 

Zum Thema