Metropolregion

Geschichte 1852 stürzte ein 20-Tonnen-Stahlkoloss bei Lingenfeld in den Rhein und versank / Bergungsversuche gescheitert

Versunkene Lok liegt unterm Auwald

Archivartikel

Lingenfeld.Eine fabrikneue Dampflokomotive aus den Anfängen der Eisenbahnzeit steckt im pfälzischen Auwald zwischen Lingenfeld und Mechtersheim unter einer Kies- und Sandschicht in vermutlich zehn bis zwölf Metern Tiefe. Ob die 20-Tonnen-Lok, die 1852 in der Lokomotivfabrik Emil Kessler in Karlsruhe gebaut wurde und im selben Jahr nach einer Schiffshavarie auf dem Rhein in den trüben Fluten versank,

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3603 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00