Metropolregion

Polizei Beamte kontrollieren rund 100 Fahrzeuge

Viele Mängel entdeckt

Archivartikel

Neustadt.Die Polizei hat in Neustadt am Wochenende rund 100 Autos kontrolliert. Die Beamte waren auf der Suche nach unerlaubten Umbauten – und wurden in rund einem Drittel der Fälle fündig. 32 Autofahrer erhielten einen Mängelbericht, weil sie erforderliche Dokumente nicht dabei hatten oder die Polizei Mängel am Auto feststellte. Das teilte die Polizei gestern mit. Bei 29 Fahrzeugen war zudem die Betriebserlaubnis erloschen.

Als „traurigen Höhepunkt“ bezeichnet die Polizei einen 39-jährigen Porsche-Fahrer, der nicht erlaubte Leuchten und Reifen montiert hatte. Widerwillig ließ er die Kontrolle über sich ergehen. Wutentbrannt fuhr er zunächst weg und kehrte dann mit dem BMW eines Bekannten zurück. Als die Beamten auch diesen Wagen beanstandeten, gab der Mann Gas und fuhr an. Er gefährdete dabei einen Beamten, außerdem musste ein Polizist die neben dem Auto stehende elfjährige Tochter des Fahrers zur Seite ziehen, um Schlimmeres zu verhindern. Seinen Führerschein ist der 39-Jährige nun los. fab