Metropolregion

Unwetter Umgestürzte Bäume, beschädigte Autos, blockierte Gleise und Rettungskräfte im Dauereinsatz – Sturmtief „Fabienne“ richtet in der Region viele Schäden an

Vierjähriger Junge lebensgefährlich verletzt

Archivartikel

Rhein-Neckar.Feuerwehren und Polizei waren beim ersten schweren Herbststurm des Jahres pausenlos im Einsatz: Allein das Polizeipräsidium Mannheim zählte für Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis 170 Einsätze. In Südhessen wurden am Unwetterabend 160 Notrufe entgegengenommen. So blockierten unter anderem mehrere umgestürzte Bäume die A 5 zwischen Heidelberg und Darmstadt. In der Pfalz richtete Sturmtief

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3166 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema