Metropolregion

Landwirtschaft Winzer rechnen mit geringeren Erträgen

Weinreben blühen früh

Rhein-Neckar.Nach einer erneut eher frühen Rebblüte und reichlich Regen in der ersten Junihälfte erwarten Winzer aus der Metropolregion wieder eine relativ frühzeitige Weinlese und einen guten 2020er Jahrgang. Die Trauben seien allerdings eher klein, so der pfälzer Winzer Valentin Rebholz vom gleichnamigen Weingut. Das sehe nach kleineren Erträgen aus. „Zum ersten Mal war die Weinblüte vor der Kastanienblüte“, hat er festgestellt. „Die Klimaveränderung spüren wir schon in den letzten 20 Jahren“, erklärt der Präsident des Weinbauverbands Pfalz, Reinhold Hörner. Die Weinbauern in Rheinhessen haben den Regen im Juni dankbar angenommen.

„Das konnten wir gut gebrauchen“, sagte Verbandspräsident Ingo Steitz. Mit Blick auf die Vermarktung erwartet Hörner einen großen Druck von Importweinen aus der EU, wo die Gastronomie wegen Corona sehr gelitten habe. 

Zum Thema