Metropolregion

Großeinsatz Innerhalb weniger Stunden machen Kräfte aus der Region das 250 Kilogramm schwere Überbleibsel in Ketsch unschädlich

Weltkriegsbombe sicher entschärft

Archivartikel

Ketsch.Sechs Stunden herrschte am Dienstag in Ketsch so etwas wie Ausnahmezustand. Grund dafür war eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die Bauarbeiter gegen 11 Uhr in der Enderlestraße beim Erdaushub gefunden hatten. Die Folge war eine weiträumige Evakuierung der Umgebung. Um kurz nach 17 Uhr kam die Entwarnung: „Die Bombe ist entschärft“, teilte Polizeisprecher Dieter

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2123 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema