Metropolregion

Polizeibericht Wildunfall bei Landau

Wildschwein liegenlassen

Archivartikel

Rhein-Neckar.Ein schwer verletzter Motorradfahrer und mehrere Unfälle mit zum Teil hohem Sachschaden hat die Polizei am Wochenende aufgenommen. Eine 62-Jährige wollte nach Angaben der Polizei am Samstag gegen 15.45 Uhr auf einer Landstraße zwischen Böhl-Iggelheim und Schiffersstadt auf einen befestigten Feldweg abbiegen und übersah das ihr entgegenkommende Motorrad. Das Zweirad wurde bei dem Zusammenstoß in mehrere Teile gerissen. Der Fahrer kam in ein Krankenhaus, die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf 15 000 Euro geschätzt.

Wegen einer ungesicherten Unfallstelle sind am Samstag zwei Pkw nahe Landau beschädigt worden. Wie die Polizei mitteilte, befuhr ein 35-Jähriger im Pkw die B10 in Richtung Annweiler, als er ein Wildschwein erfasste. Das Tier wurde getötet. Der 35-Jährige fuhr weg, ohne die Unfallstelle abzusichern. Zwei weitere Fahrzeuge rollten über das auf der Fahrbahn liegende Tier. An beiden Autos entstand 2000 Euro Schaden. Den 35-Jährigen erwartet ein Bußgeldverfahren. Bei Reilingen prallte ein Autofahrer über eine Verkehrsinsel der L 560. Er hatte 1,12 Promille Alkohol intus. Zeugen notierten das Kennzeichen.

Zum Thema