Metropolregion

Wildunfall mit Folgeunfall – Reh zweimal von Auto angefahren

Archivartikel

Grünstadt.Ein Reh ist am frühen Mittwochmorgen in Grünstadt gleich zweimal von Autos angefahren worden. Wie die Polizei mitteilte, stieß ein ein 51-jähriger Pkw-Fahrer mit dem Tier auf der B271 zusammen. Ohne sich um das Reh zu kümmern und den Unfall zu melden, fuhr er zunächst weiter. Der Unfallverursacher habe angegeben, dass er weiter zur Arbeit gefahren sei.

Kurz nach dem ersten Unfall erkannte ein weiterer Verkehrsteilnehmer das Hindernis zu spät. Er überfuhr das auf der Fahrbahn liegende Tier, welches nach Angaben des Autofahrers noch lebte. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro. 

Zum Thema