Metropolregion

Worms denkt nach tödlichen Unfällen im Rhein über Warnschilder nach

Archivartikel

Worms.Nach jüngsten tödlichen Badeunfällen im Rhein denkt die Stadt Worms über Warnschilder in bestimmten Uferbereichen nach. "Zumindest im Bereich der Sandbänke im Süden und im Norden - am Zugang zu den Buhnen - könnten allgemeinverständliche Warnschilder sinnvoll sein", sagte Oberbürgermeister Michael Kissel (SPD).

Am Montag hatte die Polizei einen Toten aus dem Rhein als 39-jährigen

...

Sie sehen 30% der insgesamt 1318 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00