Metropolregion

Naturschutz Anhaltende Trockenheit löst in der Pfalz und Rheinhessen ein Amphibiensterben aus / Experte warnt vor Konsequenzen

Wüstenleguan statt Moorfrosch

worms/neustadt.Die anhaltende Trockenheit bedeutet für Kröten, Frösche und andere Amphibien in der Pfalz und Rheinhessen eine Katastrophe – davon ist Hartmut Schader überzeugt. Der Amphibienschutzexperte der Gesellschaft für Naturschutz und Ornithologie spricht von einem „Super-GAU“, da einige Frosch- und Krötenarten fast ausgerottet sind. „Wenn es mit den trockenen heißen Sommern so weitergeht, haben wir

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3344 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00