Metropolregion

Justiz Staatsanwaltschaft beantragt dauerhafte Unterbringung eines 37-Jährigen

„Zechpreller“ soll in die Psychiatrie

Archivartikel

Landau.Ein in der Südpfalz als „Zechpreller“ bekannt gewordener Mann soll dauerhaft in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Das hat die Staatsanwaltschaft Landau jetzt beantragt.

Die Behörde wirft dem 37-Jährigen aus dem Kreis Südliche Weinstraße unter anderem zwölffachen Raub und gefährliche Körperverletzung vor. Außerdem soll der Mann immer wieder versucht haben, mit einer

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1247 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema