Metropolregion

BASF-Unglück

Zehn Prozesstage ab Februar geplant

Archivartikel

Frankenthal.Der Prozess um die fatale Explosion auf dem BASF-Gelände in Ludwigshafen im Oktober 2016 wird voraussichtlich im Februar 2019 beginnen. Geplant seien derzeit insgesamt zehn Verhandlungstermine, teilte das Landgericht Frankenthal gestern auf Anfrage mit. Bei der Gasexplosion im Landeshafen Nord waren fünf Menschen ums Leben gekommen, 45 weitere wurden verletzt. Der inzwischen 63 Jahre alte Arbeiter einer von der BASF beauftragten Spezialfirma für Rohrleitungsbau soll versehentlich eine falsche Leitung durchgeschnitten haben, was die Explosion auslöste. Die Anklage lautet auf Verdacht der fahrlässigen Tötung, der fahrlässigen Körperverletzung sowie des fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. lrs