Metropolregion

Verkehr Polizei sucht in der Südpfalz Zeugen

Zwei illegale Autorennen

Landau/Neustadt.Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass ein 19-jähriger Autofahrer in Neustadt keinen schweren Unfall verursacht hat. Wie die Polizei mitteilt, hat sich der junge Fahrer eines hochmotorisierten schwarzen BMW der 5er Reihe möglicherweise auf der Mußbacher Landstraße ein Rennen mit einem anderen Autofahrer geliefert.

Demnach war der 19-Jährige am Mittwoch mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in die Martin-Luther-Straße abgebogen und hatte den BMW durch die Kurve driften lassen. „Dabei verlor er die Kontrolle, kam auf die Gegenspur, steuerte gegen und rammte die Mauer einer Tankstelle“, berichtet ein Polizeisprecher. Bei dem Manöver sei ein entgegenkommender Fahrer gefährdet worden. Zeugen berichteten, dass vor dem BMW ein weiterer Pkw fuhr, „der den Abbiegevorgang in gleicher Art und Weise gestaltete“.

Über A 65 gerast

Ebenfalls ein illegales Autorennen meldeten Verkehrsteilnehmer am Mittwochabend gegen 22 Uhr auf der A 65 zwischen Neustadt und Edenkoben. Beteiligt waren laut Polizei ein grauer Mercedes und ein schwarzer Audi. Die beiden Autos mit Neustadter Kennzeichen hätten die Autobahn bei Edenkoben verlassen und ihr „Rennen“ auf der K 6 in Richtung Venningen fortgesetzt. Zeugen melden sich in beiden Fällen unter Telefon 06323/95 50. 

Zum Thema