MORGENCARD PREMIUM

Tour MORGENTOUR-Teilnehmer tauchen im Kloster Maulbronn in das mittelalterliche Leben ein

Kloster Maulbronn – Weltkulturerbe

Archivartikel

Maulbronn.Das Kloster Maulbronn ist eines der eindrucksvollsten Bauwerke im süddeutschen Raum. Am Dienstag, 18. September, können sich die Teilnehmer einer MORGENTOUR selbst davon überzeugen.

Als besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen wurde sie 1993 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Maulbronn, 1147 gegründet, hat eine ungewöhnlich kontinuierliche Geschichte: Das spürt man schon, wenn man in den Klosterhof mit seinen zahlreichen Gebäuden tritt.

Das „finstere“ Mittelalter – das war eine Zeit ohne fließendes Wasser, ohne Hygiene, ohne Kanalisation. Dass diese gängige Vorstellung vielleicht gar nicht richtig ist, erlebt man bei dem Rundgang „Wasserwege im Kloster“. Im Zisterzienserkloster Maulbronn gab es schon seit frühester Zeit eine ausgeklügelte Wasserversorgung. Wer sich auf die Spur der alten Wasserwege und Kanalsysteme in der Klosteranlage begeben will, erfährt bei dieser Führung Erstaunliches.

Am Nachmittag ist die Führung „Klösterliches Brauchtumsgebäck“. Zuerst gibt es einen Rundgang im Wirtschaftsbereich und in der Klausur des Kloster – und dann eine gemütliche Kaffeerunde. Das Besondere dabei: Die Leckereien, die zum Kaffee auf dem Tisch stehen, stammen alle aus der klösterlichen Tradition. red

Ablauf:

8.15 Uhr: Abfahrt Mannheim- Dudenstraße

10.15 Uhr: „Wasserwege im Kloster“ große Themenführung

12 Uhr: Zeit zur freien Verfügung, Gelegenheit zum Mittagessen

14 Uhr: „Klösterliches Brauchtumsgebäck“ im Eselstall, Führung mit anschließender Verkostung

16 Uhr: Rückfahrt nach Mann-heim

17.30 Uhr: Ankunft in Mannheim- Dudenstraße

Dienstag, 18. September 63 Euro

Mit MORGENCARD PREMIUM:

50,40 Euro