MORGENCARD PREMIUM

2. Juli Mit der MORGENTOUR die Stadtgeschichte und Weinkultur Lauffens erleben

Lauffen – Einblicke in die Stadtgeschichte

Lauffen.Erste Funde weisen auf eine Besiedlung des Lauffener Flussgebiets bereits 5000 v. Chr. hin. Etwa 85 n. Chr. kamen die Römer. Im Gewann „Brunnenäcker“ wurde 1978 eine römische Gutsanlage ausgegraben, die heute als Freilichtmuseum zu einer interessanten und lehrreichen Besichtigung einlädt.

Um 260 n. Chr. wurde die Gegend von den Römern verlassen. Auf gallo-römischem Kulturboden ließen sich mit den Alamannen neue Siedler nieder. Um 500 n. Chr. kam dann auch dieses Gebiet unter fränkische Herrschaft. Die Franken errichteten auf dem Felssporn links des Neckars (im Gebiet um die heutige Kirche) einen Herrensitz. Dort entstand in der Mitte des achten Jahrhunderts im Zuge der Tätigkeit fränkischer Missionare eine dem Heiligen Martin geweihte Kirche. Daraus und aus den zugehörigen Bauernhöfen entwickelten sich das Dorf Hlauppa/Hlouffa/Loufun.

Regiswindis, die Tochter des Grafen Ernst, mit deren Erziehung eine Wärterin betraut worden war, wurde von dieser grausam ermordet. Sie wurde schon früh als Heilige verehrt. Die Bischöfe von Würzburg förderten diesen Kult durch den Neubau einer Kirche innerhalb der Burg links des Neckars. Das Kloster wurde nach 1250 gegründet. Als Sohn des damaligen herzoglichen Klostergutsverwalters wurde 1770 der Dichter Friedrich Hölderlin hier geboren.

Die ereignisreiche Geschichte Lauffens faszinierte schon so manchen Historiker und lädt am Montag, 2. Juli, MORGENCARD PREMIUM-Inhaber vergünstigt zu einer spannenden Stadt- und Weinkellerführung ein.

Ablauf:

8.30 Uhr: Abfahrt Mannheim-

Dudenstraße

10.30 Uhr: Stadtführung in Lauffen am Neckar

12.30 Uhr: Zeit zur freien Verfügung

15 Uhr: Weinkellerführung mit 3er Weinprobe im Weingut Eberbach-Schäfer

17 Uhr: Rückfahrt nach Mannheim

18.45 Uhr: Ankunft Dudenstraße

Montag, 2. Juli 48 Euro

Mit MORGENCARD PREMIUM:

38,40 Euro