MORGENCARD PREMIUM

9. Juni Die MORGENTOUR führt ins benachbarte Lothringen nach Saargemünd

Saargemünds Blütezeit erleben

Archivartikel

Saargemünd.Saargemünd, das Ziel der MORGENTOUR am 9. Juni, kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, erste Siedlungsspuren reichen bis in die Bronzezeit zurück. Im Jahr 708 wird der Ort in einer fränkischen Urkunde erstmals unter dem Namen „Gamundia“ erwähnt. Im 18. Jahrhundert gelang der Stadt ein Neuanfang: 1786 wurde eine Keramik-Manufaktur gegründet, die bald Weltruhm erlangen sollte. Zwar wurden die weitläufigen, am linken Saarufer gelegenen Fabrikanlagen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts abgerissen und durch Nachkriegsbauten ersetzt, doch ein originalgetreu restaurierter Brennofen und zwei Museen erinnern an diese zweite, große Blütezeit. Auf den Spuren dieser Blütezeit erhalten die MORGENTOUR-Teilnehmer eine Führung durch das Keramik-Museum. Dabei bekommen sie auch den Brennofen gezeigt. Das Museum ist im ehemaligen Wohnsitz von Paul de Geiger untergebracht, der von 1871 bis 1914 Direktor der Steingutmanufaktur Saargemünd war. Das Museum erinnert an dieses Gewerbe. Zu sehen ist eine umfangreiche Sammlung von Keramiken, die von der Angebotsfülle der Manufaktur zeugen. Ob Fayence, Steingut oder Porzellan, alle Arten von Keramik sind hier vertreten. red

Ablauf:

8.15 Uhr: Abfahrt Mannheim-Dudenstraße

11 Uhr: Stadtführung in Saargemünd, anschließend Zeit zur freien Verfügung

15 Uhr: Führung durch das Keramik-Museum und den Brennofen

16.30 Uhr: Rückfahrt nach Mannheim

19 Uhr: Ankunft in Mannheim

Dienstag, 9. Juni

50 Euro

Mit MORGENCARD PREMIUM:

40 Euro