MORGENCARD PREMIUM

10 % Rabatt Inhaber der MORGENCARD PREMIUM erhalten Karten für günstiger

Seebühnenzauber 2018 im Luisenpark

Archivartikel

Mannheim.Über den Globus und durch die Jahrzehnte der Musikgeschichte führt die Besucher die Spielzeit des Seebühnenzaubers 2018. Mögen die 80er Jahre auch von Modesünden geprägt gewesen sein, musikalisch hat dieses Jahrzehnt unglaublich viel und eine extreme Menge Gutes zu bieten, zum Beispiel Künstler wie den Briten Nik Kershaw, der das Publikum am Samstag, 28. Juli, in dieses Jahrzehnt entführt.

Mit einem Sprung in die 2010er Jahre ist es gelungen, mit Asaf Avidan einen der spannendsten Musiker der Zeit zu engagieren. Weltweit bekannt geworden ist der junge Israeli, der am Freitag, 3. August, das Publikum begeistern wird, über einen DJ-Remix seines Songs Reckoning/One Day.

Götz Alsmann beschäftigt sich am Freitag, 17. August, mit Italo-Jazz-Schlagern, die großen Einfluss auf die Musik und die Reisesehnsucht der Deutschen in den 1950er Jahren hatte. Mit auf die Bühne bringt er unvergessliche italienische Evergreens von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano. Mit seinen Arrangements eröffnen sich ganz neue Blickwinkel, denn sie zeigen wie Jazzhaft schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was man heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden.

Ein Jahrzehnt später bahnte sich aus Detroit/USA der unsterbliche Sound von Motown seinen Weg in die Radiostationen der Welt. Dieser wird am Samstag, 25. August, auf der Seebühne des Mannheimer Luisenparks wieder lebendig wenn Ron Williams, Schauspieler, Sänger und einstige Stimme von Radio AFN, die Geschichte des legendären Motown-Labels und dessen unvergessliche Songs präsentiert.

red

10 % Rabatt Nik Kershaw: 28. Juli, 20 Uhr

Asaf Avidan: 3. August, 20 Uhr

Götz Alsmann und Band: 17. August, 20 Uhr

The Sound of Classic Motown: 25. August, 20 Uhr Luisenpark, Mannheim

Ausgenommen sind Kinder- und Top-Tickets