Multimedia

Lesen Pocketbook präsentiert neue Produkte

E-Reader auf Linux-Basis

Archivartikel

Berlin.Fünf neue E-Reader zeigte Pocketbook auf der Elektronikmesse IFA in Berlin. Der Hersteller setzt dabei auf ein offenes System: Kunden können nicht nur E-Books aus dem firmeneigenen Online-Shop Bookland.net lesen, sondern auch von weiteren Anbietern. "Der Kunde kann entscheiden, wo er kaufen will", erklärte Deutschland-Chef Anatoli Loucher. Da die Software auf dem Open-Source-Betriebssystem

...
Sie sehen 37% der insgesamt 1089 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00