Multimedia

Smartphone Messenger-Dienste unterscheiden sich in Sicherheit und Übertragungsqualität - ein Überblick

Eine Frage der Privatsphäre

Archivartikel

Berlin.Die SMS ist tot, Messenger sind angesagt. Viele Smartphone-Nutzer verzichten inzwischen fast ganz auf klassische Kurznachrichten und bleiben mit Freundeskreis und Familie mit Hoccer, Signal, Threema, Viber, Whatsapp, Wire & Co in Kontakt. Doch unbedacht installieren und loschatten ist keine gute Idee. Messenger unterscheiden sich insbesondere bei der Sicherheit.

"In ihrer Funktion

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3450 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00