Multimedia

Smartphone Messenger-Dienste unterscheiden sich in Sicherheit und Übertragungsqualität - ein Überblick

Eine Frage der Privatsphäre

Archivartikel

Berlin.Die SMS ist tot, Messenger sind angesagt. Viele Smartphone-Nutzer verzichten inzwischen fast ganz auf klassische Kurznachrichten und bleiben mit Freundeskreis und Familie mit Hoccer, Signal, Threema, Viber, Whatsapp, Wire & Co in Kontakt. Doch unbedacht installieren und loschatten ist keine gute Idee. Messenger unterscheiden sich insbesondere bei der Sicherheit.

"In ihrer Funktion

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3450 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00