Nationalmannschaft

Für uns vor Ort

Alexander Müller in Russland

Für diese Zeitung berichtet Redakteur Alexander Müller (Bild) von der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Der 41-Jährige wuchs in Siegen (Nordrhein-Westfalen) auf und schrieb seinen ersten Zeitungsartikel noch zu Schülerzeiten über ein Spiel der Fußball-Bezirksliga Südwestfalen in der „Westfalenpost“.

Mit dem Fußballvirus infizierte ihn sein aus Köln stammender Großvater, der ihn schon als Kind mit ins Müngersdorfer Stadion zu den Partien des FC nahm – es entstand eine Verbindung, die bis heute geblieben ist. Nach Abitur und Zivildienst studierte Müller in Hannover und Heidelberg Politik und Geschichte. Parallel arbeitete er weiter als freier Journalist für verschiedene Medien.

2004 und 2005 volontierte er beim „Mannheimer Morgen“, bei dem er nach anderthalb Jahren als Politik-Redakteur im Sommer 2007 ins Sport-Ressort wechselte.

Bei dieser Zeitung beschäftigt sich Müller als Fußball-Reporter nicht nur mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, den Vorkommnissen bei den Verbänden Fifa, DFB und Uefa, sondern auch mit den Entwicklungen beim großen Mannheimer Traditionsverein SV Waldhof sowie mit Eintracht Frankfurt und dem FSV Mainz 05 in der Fußball-Bundesliga. red