Nationalmannschaft

Fußball Nach Rücktritt von Mesut Özil gibt es mehrere Bewerber für die zentrale Rolle im DFB-Mittelfeld – oder plant Löw ganz anders?

Der Kampf um die Nummer 10

Archivartikel

München.Mesut Özil ist weg. Der zornige Abschied des 29 Jahre alten Ex-Weltmeisters nach 92 Länderspielen und Rassismusvorwürfen im Zuge der Erdogan-Affäre hallt beim Neustart aber noch nach. Zumal der Rückzug des Arsenal-Profis aus der deutschen Nationalmannschaft auch eine fußballerische Komponente beinhaltet. Die Frage beim Neubeginn in München lautet: Wer tritt auf dem Platz die Nachfolge des

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3467 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema