Nationalmannschaft

Doping Russen wollen Journalisten vernehmen

Doch noch Visum für Hajo Seppelt

Archivartikel

Berlin.Russland spielt im Fall Hajo Seppelt (Bild) ein seltsames Spiel. Die Regierung lässt den ARD-Dopingexperten nun doch zur Fußball-Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli), die Justiz will ihn aber nach der Einreise vernehmen.

Deutschlands Außenminister Heiko Maas hatte am Dienstag via Twitter mitgeteilt, dass der Journalist „zumindest einreisen darf“. Der SPD-Politiker bezeichnete dies

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2002 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00