Nationalmannschaft

Fußball Özils Zeit im deutschen Nationaltrikot ist vorbei – doch wichtige Protagonisten schweigen / Telefonat mit Erdogan

Grindel bleibt auf Tauchstation

Archivartikel

Frankfurt.Der Rücktritt samt Generalabrechnung von Nationalspieler Mesut Özil ist auch für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) eine Zäsur. Der Verband, der um Vielfalt und Integration wirbt, muss sich nur einen Monat nach dem historischen Vorrunden-Aus bei der WM in Russland einer Debatte um Rassismus und Ausgrenzung stellen. Wie geht es für den DFB und seinen Präsident Reinhard Grindel weiter? Und wie für

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4493 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00