Nationalmannschaft

Fußball DFB-Kapitän formuliert hohes Ziel

Neuer spricht vom EM-Titel

Venlo.Diese mutige Aussage des Kapitäns verblüffte. Ein knappes Jahr nach dem historischen WM-Debakel in Russland sprach Manuel Neuer schon wieder von neuen Ruhmestaten und Titeln. „Wir wollen nach dem guten Spiel in Holland so weitermachen. Wir wollen die EM-Qualifikation so durchziehen, dass wir im nächsten Sommer bei der EM 2020 so gut und konkurrenzfähig dastehen, um den Titel zu gewinnen“, sagte der 86-malige Nationalspieler: „Wir wollen im nächsten Sommer angreifen!“ Der 33 Jahre alte Anführer Neuer setzt darauf, dass der von Bundestrainer Joachim Löw eingeleitete Umbruch nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Russland und dem Abstieg in der Nations League im Eiltempo gelingt.

Dass Löw wegen Durchblutungsstörungen zum Saisonabschluss nicht aktiv mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft an einer neuen EM-Reife arbeiten kann, sondern sein Assistent Marcus Sorg das Team führt, soll in den anstehenden Punktspielen am Samstag in Weißrussland und drei Tage später gegen Estland keine negativen Auswirkungen haben. „Das sind wichtige Spiele. Wir wollen sechs Punkte mitnehmen“, nannte Bayern-Torwart Neuer das Zwischenziel.

Die Mannschaft wolle zudem dem verhinderten Löw, der sich von den Folgen einer Arterien-Quetschung erholt, „zeigen, dass er sich total auf uns verlassen kann“, erklärte der DFB-Kapitän. Siegen für Jogi – damit Löw in der kommenden Saison an der Titelqualität seiner neuen Mannschaft mit international begehrten Jungstars wie Leroy Sané oder Kai Havertz ohne großen Qualifikationsdruck weiterarbeiten kann. „Wir müssen das konzentriert und konsequent angehen“, sagte Neuer zur Doppelaufgabe in Borissow und Mainz: „Wir wissen, dass dies in dieser Phase der Saison keine leichte Aufgabe ist.“