Nationalmannschaft

Reaktionen Für den früheren DFB-Sportdirektor ist Özil „nicht das Problem des deutschen Fußballs“ / Funktionäre stehen zu Verbandschef

Sammer mahnt zu mehr Ruhe in hitziger Debatte

Archivartikel

Frankfurt.Der Druck auf den Deutschen Fußball-Bund und Präsident Reinhard Grindel in der Affäre um Mesut Özil wächst. „Ich glaube, das Krisenmanagement des DFB war in dem konkreten Fall suboptimal“, sagte Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, im Bayerischen Rundfunk. „Das hätte man an vielerlei Stellschrauben anders und auch besser machen können.“

DFB-Chef Grindel steht

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2697 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema