Nationaltheater

Vortragsreihe

Allmendinger hält Mannheimer Rede

Die aus Mannheim stammende Sozialwissenschaftlerin Jutta Allmendinger wird vierte Sprecherin bei den Mannheimer Reden im Nationaltheater sein. Das bestätigte gestern Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski. Die Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung werde am 15. Juli um 11 Uhr als Nachfolgerin von Norbert Lammert im Schauspielhaus reden. Von Besuchern kam immer wieder die Forderung nach einer Frau als nächster Rednerin.