Nationaltheater

Nationaltheater Musiksalon zu Tschaikowsky und Schönberg

Aufgewühlte Tonsprache

Erfreulich, dass sich zum jüngsten Musiksalon trotz Biergartenwetters zahlreiche Kammermusikfreunde im Oberen Foyer einfanden. Nun hört man ja auch nicht alle Tage zwei so unterschiedliche Streichsextette wie „Verklärte Nacht“ von Arnold Schönberg und „Souvenir de Florence“ von Peter Tschaikowsky. Ehe die „Verklärte Nacht“ erklang, las Chefdramaturg Jan Dvorák das zugrundeliegende Gedicht von

...

Sie sehen 23% der insgesamt 1737 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00