Nationaltheater

Internationale Schillertage Ssempijja tanzt im Werkhaus

Die Welt im Gepäck

Er kommt rein. Dreimal. Und dreimal lässt er krachend einen Haufen Bretter auf den Boden im Werkhaus des Nationaltheaters fallen. Das ist, im Sinne John Cages, bereits die Musik zu diesem Abend. Der Raum ist schlicht. Und weiß. Choreograph Christoph Winkler und Ausstatterin Valentina Primavera gönnen ihm einen Stuhl, einen Hocker, ein Mikro. Und die Bretter. Es sollen, das erklärt Tänzer

...

Sie sehen 21% der insgesamt 1907 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema