Nationaltheater

Nationaltheater Förderer ernennen Ehrenmitglied

Dietmann gewürdigt

Archivartikel

Mannheim."Unersetzlich" sei er, so Achim Weizel: Mit diesen Worten lobte der Vorsitzende der Freunde und Förderer des Nationaltheaters Richard Dietmann, seit 1995 ehrenamtlicher Geschäftsführer des Vereins. Kurz vor seinem 80. Geburtstag will Dietmann kürzer treten. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden, Dietmann aber zum Ehrenmitglied ernannt worden.

Weizel dankte ihm "für großes Engagement, großen Einsatz, Begeisterung und absolute Loyalität". Dietmann sei "der Mann für einfach alles gewesen, man konnte ihn Tag und Nacht anrufen". Er habe über Jahrzehnte hinter den Kulissen immense Arbeit geleistet.

Beruflich war "Ritchie", wie Freunde ihn nennen, als "Mister Sparkasse" bekannt. Mehr als 14 Jahre zeichnete er als Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich für das Bild der Sparkasse in Mannheim. Nach der Lehre durchlief er viele Abteilungen, war Innenrevisor, wurde 1984 Datenschutzbeauftragter und im gleichen Jahr Leiter der Werbeabteilung. 1998 ging er in den Ruhestand - als beliebter Repräsentant des Geldinstituts, der für das Image des Hauses enorme Dienste leistete und die Restaurierung des Grupello-Brunnens maßgeblich vorantrieb.

Stets hatte sich Dietmann ehrenamtlich engagiert, als Schatzmeister und Elferrat im Feuerio, im Vorstand des Verkehrsvereins, bei den Luisenparkfreunden oder als Schatzmeister des Roten Kreuzes. pwr