Nationaltheater

Klassik Tenor Joshua Whitener bei der „Begegnung“

Hohe Töne, hohe Bildung, hohe Zuschauerherzen

Die Neugier der „Freunde und Förderer“ auf die neuen Sänger ist ungebrochen. Gut besuchtes Theatercafé also bei der jüngsten „Begegnung“, zumal sich „endlich ein Tenor“ vorstellte, wie der interviewende Opernintendant Albrecht Puhlmann entzückt konstatierte. Aus Missouri kommt der Arztsohn Joshua Whitener, der sich nach dem Musikstudium mit Master- und Doktor-Würden „eine Flugkarte nach

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1833 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00