Nationaltheater

Schillertage Lisbeth Gruwez’ Performance im Werkhaus

Überzeugung durch Tanz ausgedrückt

Lisbeth Gruwez hat es, das besondere Etwas, das es braucht, um den Zuschauer zu fesseln und das weit über reine Attraktivität oder schiere Ästhetik hinausgeht. Mit ihrem gespannten, eher androgynen Körper, ihrer vom Minimalen bis zum Extremen fähigen Mimik, steht die belgische Tänzerin und Choreographin wie ein Ausrufezeichen im Raum. Erklungen ist da noch kein Ton, gesprochen kein Wort und

...

Sie sehen 22% der insgesamt 1852 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00