Nationaltheater

Schauspiel Christian Weises Blick auf Tennessee Williams’ modernen Klassiker „Endstation Sehnsucht“ verrät einigen Unterhaltungszwang

Willkommen bei „Spielstation Lachsucht“

Eigentlich passiert hier etwas Schreckliches: Ein US-amerikanischer Dramatiker zeigt die Unvereinbarkeit von Lebensentwürfen auf, von sozialen Unterschieden, von arm und reich oder gebildet und schlicht. Es strömt eine entsetzliche Desillusion aus diesem Stück, in dem alle suchen – und keiner findet.

So weit, so schlecht. Im Nationaltheater Mannheim, wo Hausregisseur Christian Weise

...

Sie sehen 8% der insgesamt 4952 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00