Neckarau

Neckarau/Almenhof/Niederfeld Netzwerk „Älter werden“ lädt in Jakobussaal ein

Bunter Markt der Möglichkeiten für Senioren

Fachvorträge, Infostände, Live-Musik und gute Gespräche: Für Donnerstag, 21. März, lädt das Netzwerk „Älter werden in Neckarau-Almenhof-Niederfeld“ von 14 bis 16 Uhr erneut die Senioren aus Neckarau, Almenhof und Niederfeld zu einem informativen und unterhaltsamen Nachmittag in den Jakobussaal in der Rheingoldstraße 9 ein. Nach einer erfolgreichen Premiere der Veranstaltung im vergangenen Jahr engagieren sich mittlerweile verschiedene Organisationen, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Beratungsdienste, ambulante und stationäre Anbieter sowie Privatpersonen in dem Netzwerk. Und es wurde ein umfangreicher Veranstaltungskalender mit regelmäßigen Angeboten für ältere Menschen aufgelegt.

Kurzvortrag über Sturzprävention

Das Netzwerk hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit der unterschiedlichen Akteure stärker zu vernetzen, um so die Angebote und Unterstützungsmöglichkeiten für die älteren Bürger zu verbessern.

Sie können sich am Donnerstag an Informationsständen oder beim „Markt der Möglichkeiten“ über verschiedene Einrichtungen und Anbieter aus den unterschiedlichsten Bereichen im Stadtbezirk informieren. Das Programm umfasst außerdem Kurzvorträge zu unterschiedlichen Themen. Der Chefarzt der Geriatrie des Diakonissenkrankenhauses, Matthias Schuler, hält einen Kurzvortrag zum Thema „Sturzprävention“.

Michael Kühn vom Kommunalen Betreuungsverein spricht zu dem Thema „Vollmachten und Patientenverfügung“ und der Leiter des Polizeireviers Neckarau, Uwe Welker, informiert zum Thema „Sicherheit für ältere Menschen“. Zudem gibt es ein buntes musikalisches und künstlerisches Unterhaltungsprogramm bei Kaffee und Kuchen sowie den „Markt der Möglichkeiten“. Durch das Programm des Nachmittags führt Mathias Kohler. „Unter anderem wollen wir bei dem Termin auch in Gesprächen mit den Gäste besser in Erfahrung bringen, welche Wünsche die älteren Mitmenschen im Mannheimer Süden haben“, so Kohler.. Der Eintritt ist frei. mai