Neckarau

Süd/Neckarau MVV bindet neue Leitung ins Netz ein

Fernwärme abgeschaltet

Archivartikel

In Teilen von Neckarau und des Niederfelds geht am 8. und 9. Oktober das Fernwärmenetz vorübergehend außer Betrieb. Grund dafür sind die Fernwärme-Arbeiten der Netzgesellschaft der MVV. Dabei wird die neue Leitung in das MVV-Fernwärmenetz eingebunden.

Die Arbeiten an der neuen Leitung gehen jetzt in der Friedrichstraße in Neckarau in die letzte Phase. Zuletzt wurden auf einer Länge von rund 400 Metern Rohre verlegt. Zur Einbindung muss das Teilstück, das einen Großteil von Neckarau, Niederfeld und Almenhof versorgt, vorübergehend außer Betrieb genommen werden. Dies geschieht in der Zeit von Donnerstag, 8. Oktober ab 3 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 9. Oktober um 5 Uhr, in diesem Zeitraum steht deshalb in Neckarau und Niederfeld teilweise keine Fernwärme zur Verfügung.

„Fit für den Winter gemacht“

Die MVV empfiehlt, größere Wasserentnahmen sowie Duschen und Baden außerhalb dieser Zeiten zu legen. Die Maßnahme sei erforderliche, so das Unternehmen, denn damit werde das Fernwärmenetz wieder auf den neuesten Stand gebracht und fit für den nächsten Winter gemacht. Die MVV entschuldigte sich zudem für die „unvermeidlichen Beeinträchtigungen in den letzten Wochen“. Alle betroffenen Anwohner seien rechtzeitig mit einem separaten Anschreiben informiert worden.

Nach der oben beschriebenen Leitungseinbindung beginnen dann die Tiefbauarbeiten zur Schließung der Leitungsgräben sowie die Wiederherstellung der Gehwege und der Straße. Voraussichtlich Ende November sollten die Arbeiten abgeschlossen sein.