Neckarau

Neckarau Freie Waldorfschule lädt zum Tag der offenen Tür

Gäste lernen Konzept kennen

Archivartikel

„Unsere Schule erleben“ heißt das Motto, wenn die Freie Waldorfschule für Samstag, 1. Februar, von 10 bis 14 Uhr am Neckarauer Waldweg 131 ihre Türen für interessierte Bürger öffnet. Alle Gäste können bei einem vielfältigen Angebot die Schule und das pädagogische Angebot kennenlernen.

Um 10 Uhr und um 12 Uhr zeigen Schüler der Klassen 1 bis 8 Ausschnitte aus dem Unterricht in der Aula. Den ganzen Tag über führen Rundgänge durch die Klassenräume, die Werkstätten und über das große Außengelände.

Neben interessierten Einsteigern in die ersten Klassen sind auch Quereinsteiger willkommen. Am Infostand werden Fragen zu den an der Freien Waldorfschule möglichen staatlich anerkannten Abschlüssen (Hauptschulabschluss, Mittlere Reife, Fachabitur und Abitur) sowie dem Waldorfabschluss beantwortet. Zusätzlich bietet der Vortrag „Die Klassenlehrerzeit und wie geht es weiter nach Klasse 4 und 8?“ weitere Informationen über die Art und Weise der Waldorfpädagogik.

Einblicke in den Unterricht

Parallel zeigt die Ausstellung der Schülerarbeiten was sowohl in den handwerkliche-künstlerischen als auch den sachbezogenen Unterrichtsgebieten von den Schülern erarbeitet und hergestellt wurde.

Für Kinder im Vor- und Grundschulalter bietet das Programm „Waldorfschule erleben in der Unterstufe“ ein Erlebnisangebot, bei dem die Kleinen an unterschiedlichen Kreativstationen auch einen eigenen Einblick in die praktischen und künstlerischen Unterrichtsinhalte erfahren können.

Zudem gibt es selbst hergestellte kleine Gerichte und Getränke.

Die Freie Waldorfschule Mannheim ist eine zweizügige, allgemeinbildende Schule mit den Klassen 1 bis 13. Neben dem Waldorfabschluss können die Schüler den Haupt- und Realschulabschluss, die Fachhochschulreife und das Abitur erwerben. Die Schule unterrichtet auf der Grundlage der anthroposophischen Menschenkunde, wie sie von Rudolf Steiner begründet wurde. mai