Neckarstadt-Ost / Wohlgelegen / Herzogenried

Innenstadt Gothein-Schule wird zum Messegelände

Beruf-Infos aus erster Hand

Archivartikel

Die Eberhard-Gothein-Schule verwandelte sich zum zweiten Mal für einen Tag in ein Messegelände. Mit mehr als 30 Ausstellern und an die 600 Besucherinnen und Besucher war die Veranstaltung dieses Jahr noch größer als beim Start im letzten Jahr.

„Für einen Großteil unseres Publikums ist es das erste Mal, dass sie sich mit dem Thema „Berufswahl“ beschäftigen. Deshalb ist es uns wichtig, dass sie nicht nur mit Ausbildungsbetrieben sprechen, sondern auch gleich ausprobieren können, was sie in den einzelnen Berufen erwartet,“ so Petra Putze-Gärtner, Abteilungsleiterin und eine der Hauptorganisatorinnen der Messe.

Mit Azubis sprechen

Um dieses Ziel zu erreichen, hatten verschiedene Berufsschulklassen im Vorfeld wieder viele Mit-Mach-Stationen vorbereitet: Die medizinischen Fachangestellten zeigten beispielsweise, wie man Verbände anlegt, die pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten führten eine Ernährungsberatung durch und bei den Kaufleuten für Büromanagement wurde richtiges Telefonieren am Arbeitsplatz geübt.

Ob nun das Händedesinfizieren und der anschließende Test mit dem Blaulicht bei den zahnmedizinischen Fachangestellten oder das interaktive iPad-Quiz mit Fragen rund um den Beruf der Kaufleute im Groß- und Außenhandel mehr Spaß gemacht hat, darüber konnten sich Leonie und Özlem nicht einig werden. Toll fanden beide, dass man mit vielen Azubis sprechen konnte und so aus erster Hand erfuhr, wie eine Ausbildung wirklich abläuft. Bei der letzten Frage auf dem Feedbackbogen, ob sie die Messe Freundinnen und Freunden empfehlen würden, mussten sie darum auch nicht lange überlegen. „Na klar! Wir hatten hier einen super Vormittag.“ aph/red