Neckarstadt-Ost / Wohlgelegen / Herzogenried

Neckarstadt-Ost Schlemmer-Menü des Beruifsnachwuchses an der Justus-von-Liebig-Schule begeistert

Koch-Azubis präsentieren ihr Können

Archivartikel

Alles vegan oder vegetarisch, also ohne Fleisch und oft auch ohne Eier: Zum Abschluss der Zusatzqualifikation „vegetarischer und veganer Koch“ hatten die Koch-Azubis der Justus von Liebig-Schule (JvLS) zum Schlemmer-Menü eingeladen. Über ansehnliche und vor allem schmackhafte Gaumenfreuden konnten sich jene geladenen Ehrengäste freuen, die an einem der begehrten und trefflich eingedeckten „Schlemmertische“ Platz nehmen durften. Die Veranstaltung fand großen Anklang bei den Gästen.

Menü mit drei Gängen

Auf einem großen Tisch wurden die vorbereiteten Leckereien anschaulich präsentiert. Neben Harald Töltl, Geschäftsführer Berufsbildung der IHK Rhein-Neckar, zählte auch Grünen-Landtagsabgeordnete Elke Zimmer zu den begeisterten Probanden, die hier ein Dreigang-Menü der teilnehmenden Koch-Azubis (aus Gastronomiebetrieben der Region) verkosten durften.

Küchenmeister André Brehm und Lehrerin Gwendolyn Berbner führten mit Erläuterungen zu den Schülern und ihrer speziellen Ausbildung gekonnt durch das „köstliche“ Ereignis zur Mittagszeit. Seit 2017 können Koch-Azubis an der Justus-von-Liebig-Schule die Zusatzausbildung zum vegan-vegetarischen Koch aufnehmen, die die Mannheimer Berufsfachschule als einzige in Baden-Württemberg anbietet.

„Es ist ein Pilotprojekt, das die Kreativität der Köche in diesem immer bedeutender werdenden Bereich vegetarischer und veganer Küche steigern soll“, erläuterte die Abteilungsleiterin Nahrung Susanne Schneider. Sie lobte all jene Betriebe in der Region, die den talentierten Nachwuchs in der Branche fördern. Dazu gehört neben den vorzüglichen Erzeugnissen auch ein erstklassiger Service in Sachen Zubereitung und Präsentation, die den Koch-Azubis sowie den angehenden Hotelfachleuten von ihren jeweiligen Lehrern in Theorie und Praxis mit ausgeprägtem Fachwissen und viel Fingerspitzengefühl professionell vermittelt wird.

Bereits am frühen Morgen legte der Kochnachwuchs in den Räumlichkeiten der berufsbildenden Schule mit den Vorbereitungen für das Menü zur Mittagszeit los. Schulleiterin Marianne Sienknecht war „total stolz, zu sehen, wie erfolgreich die Auszubildenden und mit welcher Freude sie dabei sind“.

Schlemmen auf hohem kulinarischem Niveau war dann ab 12 Uhr in der JvLS angesagt, kurz, nachdem die erwartungsfreudigen Gäste an den Stehtischen Platz genommen hatten. Fünf Koch- und mehrere Hotelfach-Azubis legten sodann mit dem kulinarischen Verwöhnen los, was von Beginn an schon bei der Vorspeise die meisten Genießer mit der Zunge schnalzen ließ.

„Toll präsentiert“

„Da stimmte einfach alles. Herrlich angerichtet, toll präsentiert und vorzüglich mundend“, lautete das abschließende Resümee der begeisterten Gäste. Einmal mehr eine kulinarische Vorzeige-Veranstaltung mit talentierten Nachwuchskräften an der JvLS. Einer der talentierten Koch-Azubis hat inzwischen einen Ausbildungsplatz in der „Bullerei“ des bekannten Fernsehkochs Tim Mälzer (wir berichteten). Jetzt im August hat der 18-jährige Dominik Geis die neue Ausbildungsstelle in Hamburg angetreten.