Neckarstadt-Ost / Wohlgelegen / Herzogenried

Neckarstadt Erich Kästner Schule sammelt Spenden / Rasenfläche wird demnächst angelegt

Laufen für Spielgeräte

Der Unterricht in der Erich Kästner Grundschule ist am Freitagmorgen schon etwas eher vorbei. Ein Spendenlauf zur Finanzierung des neuen Spielplatzes auf dem Schulhof steht an. Die MWS Projektentwicklungsgesellschaft stellt dafür die Wiese hinter dem Bildungsblock, also einen Teil des Turley-Geländes, zur Verfügung. Und die 316 aufgeregten Schüler geben ein sportlich motiviertes Bild ab, wie sie sich dort gruppenweise gemeinsam mit Lehrern und zahlreichen Helfern vor der Startlinie versammeln. „Der Start sieht ja fast aus wie beim Marathon“, findet Schulleiterin Theresia Böhl. Sie weist die jungen Läufer jedoch darauf hin, sich in den folgenden zwei Stunden nicht zu sehr zu verausgaben: „Wer nicht mehr kann, der hört einfach auf, das ist ganz wichtig.“

Seit etwa sieben Jahren spart die Grundschule für einen neuen Spielplatz. Durch die Mitwirkung zahlreicher Sponsoren, darunter die Stadt Mannheim, sowie Initiativen der Eltern, des Fördervereins und der Schüler bei beispielsweise Theatervorstellungen und Kuchenverkäufen kann das Projekt nun Form annehmen. Die Planungen, die gemeinsam mit der BBS Bau- und Betriebsservice GmbH erfolgt waren, sind abgeschlossen. In den Pfingstferien soll die Rasenfläche auf dem Schulhof ausgehoben werden, dann kommen einige Kletter- und Hangelgeräte sowie Reckstangen in verschiedenen Höhen dazu. Etwa 30 000 Euro kostet das Projekt, der Spendenlauf bringt die letzten nötigen Einnahmen dafür. Theresia Böhl zeigt sich höchst erfreut, dass es endlich klappt mit dem Spielplatz: „Bei den Geräten ist für alle Altersstufen etwas dabei. Und wenn alles erst einmal steht, dann finden sich hoffentlich auch noch Sponsoren für eine Erweiterung.“

300 Shirts mit Logo

Der Lauf ist mittlerweile in vollem Gange, viele der jungen Sportler brauchen nur wenige Minuten für eine Runde entlang der roten Bodenmarkierungen. Elion hat nach einer knappen halben Stunde bereits zehn Durchgänge hinter sich und macht jetzt Pause. Jeweils einen Euro pro Runde bekommt der Drittklässler von seinen Eltern gutgeschrieben. Das ist auf einem Spendenzettel notiert. Und wie viel er geschafft hat, lässt sich an der Zahl der Gummibänder um seinen Arm ablesen, die Elion am Ende jedes Durchganges sammelt. „Na klar freue ich mich auf den neuen Spielplatz“, betont er stolz. „Aber das Laufen macht auch einfach Spaß.“

Elion trägt eines von 300 weißen T-Shirts mit dem aufgedruckten Logo der Erich Kästner Grundschule, die von der Werbeagentur Kiwi IdeenFabrik für den Lauf angefertigt wurden. Die Familienheim Rhein-Neckar eG hat die Shirts finanziert. Florian Grabarek aus dem Vorstand des Unternehmens erklärt, warum es ihm wichtig war, die Grundschule so zu unterstützen: „Man merkt hier beim Lauf einfach, dass die Kinder Spaß an Bewegung haben. Insofern ist der neue Spielplatz natürlich auch eine super Sache.“ Elif und Klara kommen auf zwölf beziehungsweise fünf Runden und stehen am Rand, um ihre Mitschüler anzufeuern. Dass auf dem Schulhof bald nicht mehr nur an der Spielausgabe Geräte zur Pausenbeschäftigung erworben werden können, sondern auch mal Klettern auf dem Programm steht, freut die beiden Viertklässlerinnen zwar. Sie finden es aber auch etwas schade, dass sie den Spielplatz gar nicht mehr richtig erleben werden. Denn bald geht es für sie auf die weiterführende Schule.