Neckarstadt-West

Mitte/Neckarstadt Tafeln mahnen zu Temporeduzierung

Autos sollen langsam fahren

Im März sorgte die Initiative der lokalen Stadterneuerung (LOS) dafür, dass die Fußspuren, die den Kinderweg in der Neckarstadt-West ausweisen, Mädchen und Jungs vom Jugendhaus Erlenhof bis zum Neckar und zur Stadtteilbibliothek leiten. Nun ist auch der letzte Baustein des Wegs gesetzt: Digitale Displays in der Mittelstraße auf der Höhe Pestalozzistraße fordern Autofahrer beider Fahrtrichtungen auf, an dieser Gefahrenstelle langsam zu fahren.

Dennoch sollten die Kinder beim Überqueren der Mittelstraße die Ampelanlage einige Meter weiter benutzen, wie es der Kinderweg vorgibt. Der neue Anstrich der Fußspuren und die Display-Tafeln werden sehr positiv im Stadtteil aufgenommen, helfen diese Maßnahmen den Kindern doch dabei, sich sicher durch das gesamte Viertel zu bewegen. Die Geschwindigkeitsüberwachung komme allen Verkehrsteilnehmer der stark befahrenen Mittelstraße zugute, so die MWSP.

Erste positive Auswirkungen seien bereits spürbar. Der überwiegende Teil der Autofahrer halte sich an Tempo 30. Die Stadt werde den Bereich weiter beobachten.