Neckarstadt-West

Neckarstadt-West Beim ersten Fest der Neckarstadt-Kids wird das Bürgerhaus zum Aktionspunkt

Begeisterte Kinder und dankbare Eltern

Kinder sind das Wichtigste, das Beste, was wir haben, findet man in der Neckarstadt-West. Zum Glücklichsein braucht es Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, ganz viel Spaß und gute Spiele. Und zum Weltkindertag ging es genau darum: jede Menge Spaß am Spielen. Das erste Kinderfest des Vereins Neckarstadt Kids fand jetzt im Bürgerhaus Neckarstadt-West statt.

Dank an den Verein

Eröffnet wurde es von Stadtrat Reinhold Götz (SPD). Er dankte dem Verein und seiner Vorsitzenden Christiane Sobel sowie Künstlerin Tsvetelina Hristova für deren Initiative und weitere Gestaltung des Festes. Götz berichtete: Der Verein Neckarstadt Kids mit heute über 80 Mitgliedern wurde vor eineinhalb Jahren gegründet, weil es in der Neckarstadt-West so gut wie keine Angebote für Kinder gibt. Deshalb unterstütze die Stadt den Verein, weil es hier für die Kinder auch Angebote am Nachmittag geben soll, solange es noch keine Ganztagsgrundschule in der Neckarstadt-West gibt und auch der Kaisergarten noch nicht hergerichtet ist als Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Es folgte die mit Spannung erwartete Preisverleihung beim Malwettbewerb unter dem Motto „Wenn ich groß bin…“. Künstlerin Hristova dankte den Kindern für ihre Teilnahme und für die „tollen Bilder“. 100 wunderschöne Kunstwerke wurden eingereicht und stellten die Jury vor eine schwere Entscheidung. Gewertet wurde in drei Altersgruppen: sechs und sieben Jahre, acht bis neun Jahre und zehn bis zwölf Jahre. Es waren nur zwei Gewinner zur Siegerehrung gekommen: Rais Koyal und Maria Klepic hatten den ersten und zweiten Preis in der Gruppe der Zehn- bis Zwölfjährigen gewonnen. „Die restlichen Preise werden bei den Schulfesten der Neckar- und Humboldtschule an die Gewinner verteilt“, erklärte Vorsitzende Sobel. Sie dankte dem Kiosk am Neumarkt, der die Preise gestiftet hat. Finanzielle Unterstützung für das Kinderfest erhielt der Verein Neckarstadt Kids von der WINCI-Stiftung. Viele tolle Aktionen erwarteten die Kinder Bürgerhaus. Mit einer Teilnahmekarte konnten die Buben und Mädel unter anderem bei einer kleinen Ballspiel-Olympiade Stempel sammeln. Die Stationen wurden von ausgebildeten Trainerinnen betreut. Selin Kardelen, Ikbal Deniz und Regina Ivanovic wurden im März an der Heidelberger Ballschule ausgebildet und bieten jetzt jeden Nachmittag in den Turnhallen der Neckar- und Humboldtschule Ballspiele für Kinder und Jugendliche an. Am Ende konnte sich Murat, Fußball-Talent des MFC Phönix, als Belohnung nach drei erfolgreich absolvierten Aktionen ein kleines Geschenk abholen.

Für beste Unterhaltung sorgte auch das Zirkus-Projekt der Neckarstadt Kids, bei dem die Kinder verschiedene Jonglagen testen konnten. Das ausgelassene Tanzen zwischen bunten Luftballons machte auch der siebenjährigen Aleyna und der neujährigen Esmanor Spaß. Konzentriert malend sitzen der neunjährige Livo und sein vierjähriger Bruder Lio auf dem großen Malteppich. Ihrem Vater, Nabuk Hamdi, machte es „Freude, den Kindern dabei zuzusehen“. „So ein Fest könnte es ruhig öfter geben“, sagte er.