Neckarstadt-West

Neckarstadt-West Stadtteil feiert am Samstag

Fest zwischen Meßplatz und Marchivum

Archivartikel

In den USA war „Go West“ der Aufruf zu einem freieren Leben an der Westküste. In Mannheim feiert die Neckarstadt-West unter diesem Titel am Samstag, 28. Juli, ihr Nachbarschaftsfest – auch ein Gegenentwurf zur Diskussion um die angebliche „No-Go-Area“, die der Stadtteil sein soll. Die Idee war Anfang vergangenen Jahres entstanden, als das Café Klokke in der Mittelstraße und der Kiosk am Neumarkt begonnen hatten, Menschen in den Stadtteil zu locken. Julia Sattler, Managerin des Kreativwirtschaftszentrums Altes Volksbad, koordiniert das Programm mit dem Team vom Café Klokke. Als Veranstalter gelten aber alle, die bei „Go West“ mitmachen.

Den Schwerpunkt bildet die Mittelstraße. Gastronomen, Einrichtungen und Initiativen bieten zwischen 14 und 21 Uhr kulinarische Spezialitäten, Spiele und Aktionen an. Programm gibt es aber auch am Einraumhaus oder am am Fuß der Jungbuschbrücke: Neben Musik und Spielen von 14 bis 18 Uhr auf dem Vorplatz bietet das Stadtarchiv um 15, 16 und 17 Uhr auch Führungen durch die neuen Räume im alten Hochbunker an. Marchivumfab