Neckarstadt-West

Mit dem Rad zu den Kunden

Archivartikel

Neckarstadt.Lastenfahrrad statt Transporter – als Beitrag für mehr Umweltbewusstsein. Das jedenfalls findet das Neckarstädter Unternehmen „Elektro Heinemann“. Dort sind die Mitarbeiter, und nicht nur der Chef (wie hier im Bild Heinrich Fassoth), mit einem Lastenfahrrad unterwegs. Ziel ist es, die Luftverschmutzung, unter anderem durch Dieselautos, zu minimieren. „Jeder kann die Luftqualität durch die Benutzung des Fahrrads im Nahbereich verbessern“, ist Firmenchef und Elektro-Innungsobermeister Heinrich Fassoth überzeugt. Die Innung, so verspricht er, werde sich bemühen, die Mitgliedsbetriebe zum Mitmachen zu bewegen. Auch ein Ziel ist es, die Kunden auf die Alternative E-Mobilität aufmerksam zu machen.