Neckarstadt-West

Neckarstadt-West SPD-Ortsverein unterstützt die städtische Aktion „Putz deine Stadt raus“ / Abschlussveranstaltung am 10. April

Mit Müllsäcken unterwegs im Stadtteil

Archivartikel

Da beklagen sich die Anwohner in der Neckarstadt-West doch immer wieder aufs Neue über wilden Müll auf den Straßen. Doch als der SPD-Ortsverein bei der Aktion „Putz deine Stadt raus“ mitmachte, schien es zumindest auf den ersten Blick doch recht sauber in der Dammstraße zu sein. Kein Wunder, waren doch gerade an diesem Tag gleich zwei Autos des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft unterwegs, um entlang des Neckarufers sauber zu machen.

Aber das sah alles nur auf den ersten Blick so aus: Denn als die Helfer zusammen gekommen, rote Säcke, Handschuhe und Greifzangen verteilt waren, machten sich die Freiwilligen auf den Weg. Und siehe da – viel Papier, kaputte Flaschen, Kleidung, sogar Schuhe, Plastik und Bauschutt lagen im Gebüsch. Das und noch mehr wurde sorgfältige in die Abfallsäcke gefüllt. Man müsse eben manchmal etwas genauer hinschauen, dann finde sich der Dreck in der Neckarstadt halt doch, so die Meinung der Teilnehmer. Und: „Beim Foto muss man aufpassen, dass nicht nur die Politiker auf dem Bild sind, sonst meint man, nur die würden etwas schaffen“, schmunzelte Stadtrat Reinhold Götz nicht ganz ernst. Er ging, mit der Greifzange bewaffnet, schon einmal vorneweg. Nach nur wenigen Metern fand er eine zerbrochene Sektflasche: „Da hat es einer noch nicht einmal mehr bis zum Mülleimer geschafft“, so der Stadtrat. In der Tat stand dieser nur einen Meter entfernt.

Alle Hände voll zu tun

Schon am Abgang zum Neckar hin, war der erste Müllsack beinahe gefüllt. Maik Rügemer vom Arbeitskreis Wohnumfeld sagte: „Man muss nur genauer hinschauen, dann findet sich der Müll überall.“ Jedenfalls hatten die jungen und älteren Helfer alle Hände voll zu tun, um den Schmutz einzusammeln.

Klar war, dass im Anschluss auch zünftig gevespert wurde. Dafür hatte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Thomas Meier und seine Mitglieder gesorgt. Die Reinigungswoche ist mit einem Wettbewerb für Kindertageseinrichtungen, Schulen, Jugendhäuser, Vereine und Stadtteile verbunden. Unter allen teilnehmenden Gruppen werden Sach- und Aktionspreise, sowie Preisgeld in Höhe von insgesamt 4600 Euro verlost.

Nach dem gemeinsamen Putzen wird immer auch gemeinsam gefeiert. Die Stadt bedankt sich bei allen Mitwirkenden mit einer Abschlussveranstaltung am 10. April um 15 Uhr im Kraftwagenhof der Abfallwirtschaft Mannheim in der Käfertaler Straße.