Neckarstadt-West

Neckarstadt Begleitdienst für Senioren ausgezeichnet

Zehn Helfer im Einsatz

Mit dem Großen Präventionspreis 2017 ist das Projekt "Senioren-Begleitdienst Neckarstadt" des Geriatrischen Zentrums der Universitätsmedizin ausgezeichnet worden. Der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha überreichte den mit 5 000 Euro dotierten Preis im Stuttgarter Haus der Wirtschaft.

Der Große Präventionspreis wird von der Stiftung für gesundheitliche Prävention Baden-Württemberg an Einrichtungen, Organisationen und Initiativen verliehen, die nachahmenswerte Projekte zur Gesundheitsförderung und Prävention für ältere Menschen anbieten. "Mit dem Großen Präventionspreis würdigt die Stiftung besonders vorbildliche Projekte", sagte Minister Lucha bei der Preisverleihung und betonte: "Vorbildlich, wenn es darum geht, die Lebensqualität im Alter erheblich zu verbessern."

Alles Ehrenamtliche

Die derzeit zehn ehrenamtlichen Mitarbeiter des Senioren-Begleitdienstes Neckarstadt begleiten jeweils einen Senioren. So unterstützen sie gezielt allein lebende ältere Menschen dabei, Angebote in der Nähe ihres Wohnorts weiter aktiv nutzen zu können. Das geschieht etwa durch einen gemeinsamen Einkauf auf dem Wochenmarkt, einen Spaziergang, den Besuch einer Veranstaltung oder andere Aktivitäten. Dabei ist der Ehrenamtliche gleichzeitig 'Türöffner' zur Außenwelt und direkter Gesprächspartner. red