Neue Alben

Emeli Sandé: "Real Life"

Archivartikel

Die schottische Popsängerin Emeli Sandé hat eine der größten Soul-Stimmen der Gegenwart. Trotzdem kann die 32-Jährige auf ihrem dritten Album „Real Life“ wieder nicht an den „Welterfolg „Next To Me“ von ihrem 2012er-Debüt und ihrer vielen Hit-Duette anknüpfen. Dabei zieht sie stimmlich virtuos alle erdenklichen Register von feinfühlig bis kraftvoll. Stilistisch reicht das Spektrum von der poppigen Trip-Hop-Variante „Human“ mit Tiefgang über die zarte Oldschool-Ballade „Love To Help“ bis zu Gospel-befeuerten Powernummern („You Are Not Alone“, „Sparrow“, wunderbar: „Real Life“). Aber am Ende fehlt den elf Songs die Griffigkeit und Originalität, was eine allzu glatte Produktion noch unterstreicht – als ob sie es unbedingt all ihren unterschiedlichen Einflüssen und Fans recht machen wollte. Schade.

Unsere Note: ★ ★ ★

 

(Mittelmäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)